Nun geht es also zu Ende, das sonderbare Jahr 2020. Wir freuen uns auf etwas Ruhezeit zwischen den Jahren und auch auf eine „zumindest leichte“ Normalisierung 2021.
Aber was ist denn eigentlich normal? Die letzten Jahre des „höher, schneller, weiter“ waren es nicht. Die Experten scheinen sicher: die Ausbeutung der Umwelt und der Eingriff in den Lebensraum der Tiere und Natur haben uns in die aktuelle Lage gebracht. Ähnlich Beispiele wo es nicht mehr um faire Aufteilung von Chancen und Risiken geht gibt es viele.
Zu diesem Normal wollen wir nicht zurück.

Nutzen wir den Jahreswechsel und die Weihnachtszeit, in der der Erlöser gekommen ist, um über das neue Normal nachzudenken. Weniger Wachstum um jeden Preis, mehr Gemeinwohlökonomie. Da kann jeder beitragen. Dummerweise nur im Kleinen, d.h. wir müssen mutig sein und auch vertrauen lernen – darauf, dass andere mitziehen und wir nicht am Ende als einzige Verlierer dastehen, sondern als Beginner des Umdenkens.

In diesem Sinne wünschen wir von der dgtl.company Ihnen frohe Weihnachten und einen guten Start in ein Jahr des beginnenden neuen Normal.
Wir wünschen Ihnen, dass sie sich gerne an die positiven Dinge erinnern, die Sie 2020 erleben durften.
… und dass Sie ebenso gespannt wie wir ins neue Jahr starten und sich auf all die Begegnungen, Abenteuer und Erlebnisse freuen, die vor Ihnen liegen.

Auch in diesen Jahr haben wir uns gegen ein Weihnachtsgeschenk für Partner und Kunden entschieden und stattdessen das Kinder – & Jugendhospiz Balthasar mit einer Spende unterstützt. Startseite- Kinder- und Jugendhospiz Balthasar (kinderhospiz-balthasar.de)

Das Kinder-& Jugendhospiz wurde 1998 als erstes Kinderhospiz gegründet und begleitete seitdem viele Kinder, Jugendliche und deren Angehörige. Um eine optimale Begleitung zu gewährleisten gibt es ein Therapieschwimmbad, ein Musikzimmer, einen Werkraum, einen Snoezelenraum, einen Bewegungsraum und ein Spielzimmer. Im Kinderhospiz können gleichzeitig acht Kinder und ihre Familien sowie vier Jugendliche und die zugehörigen Begleitpersonen im Jugendhospiz aufgenommen werden.

Das Motto des Hospiz ist “ Leben Lachen Sterben Trauern“ und die Vision ist es den Kindern und Jugendlichen, die noch kurze Lebenszeit möglichst positiv und erfüllt zu gestalten.

Das Haus finanziert sich zu 50% aus Spendengeldern und gerade in der aktuellen Krisensituation sind sie immer wieder neu auf finanzielle Hilfen angewiesen. Vielleicht auch etwas für Sie?

Mit besten Wünschen für 2021
Das Team der dgtl.company